Rope Access

Seilzugangstechniken auf internationalem Niveau

20150424_135516

Rope Access / Seilunterstütztes Arbeiten

Seilunterstützte Arbeitstechniken sind Mittel zum Zweck um exponierte Arbeitsplätze erreichen und um Arbeiten an diesen exponierten Locations sicher durchführen zu können.
Arbeiten im Seill werden in der Höhe als auch in Tiefen wie zB Schächten oder beengten Räumen angewandt.
Die Crux besteht darin sichere Zugänge zu ermöglichen.

Im Sinne größtmöglicher Sicherheit, Effizienz und Effektivität arbeitet offground solutions nach international anerkannten IRATA Standards.

Besonders wichtig ist offground solutions die Differenzierung zwischen industriellen Seilzugangstechniken (=Arbeitssicherheit) und alpinen Seiltechniken (=Bergsport).

offground solutions ist sich diesbezüglich der Verantwortung gegenüber seiner Kundschaften bewusst und unterscheidet daher strikt zwischen diesen beiden Disziplinen.

Qualitätshandwerk

Genauso wichtig wie das größt mögliche Maß an Arbeitssicherheit ist uns die Qualität der handwerklichen Ausführung der Arbeiten.

Für offground solutions liegt der besondere Reiz darin herausfordernde und komplexe Problemstellungen für unsere Kunden wirtschaftlich & sicher zu lösen.

Beratung bereits in der Planungsphase

Die kostengünstige und praktische Instandhaltung von Bauwerken bzw. deren Fassaden nimmt einen immer höheren Stellenwert für Bauträger und Bauherren ein.

offground solutions berät Bauherren bzw. Bauträger bereits in der Planungsphase von komplexen Bauwerken um eine möglichst wirtschaftliche und effektive seilunterstützte Instandhaltung zu gewährleisten.

Unser Motto lautet:

"In der EINFACHHEIT liegt die höchste Form der Perfektion"

IRATA - Industrial Rope Access Trade Association

Ende der 80ger Jahre wurde IRATA, aus einer Initiative führender Britischer Unternehmen
gegründet, die seilunterstützte Techniken für industrielle Zwecke verwendeten. Es wurde ein
Trainings- und Prüfungssystem entwickelt, das heute als einziges international anerkannt ist und zu den besten zählt. Die von IRATA entwickelten Seilzugangstechniken wurden in weiterer Folge für Instandhaltungs-, Reparatur-, und Inspektionsarbeiten genutzt die ansonsten kaum oder gar nicht durchführbar waren.
Durch die unerreichte Unfallstatistik, die schnellen Auf- und Abbauzeiten der Seilsysteme sowie durch das reduzierte Gesamtsystem das Betriebsunterbrechungen meist verhindert erfreut sich das IRATA System immer größerer weltweiter Beliebtheit.

Heute gilt IRATA als der weltweit führende Dachverband für Seilzugangstechniken mit über 350 Mitglieds-Unternehmen und mit über 74.000 ausgebildeten Seilzugangstechnikern auf der ganzen Welt.

IRATA ist ein "Best Practice Modell" das seit knapp 30 Jahren kontinuierlich, basierend auf den Rückmeldungen der Seiltechniker, verbessert und weiterentwickelt wurde.

offground solutions zählt in Österreich zu einem der ersten Unternehmen die nach diesen internationalen Standards seilunterstützt arbeiten und schulen.

Evaluieren

Planen

Umsetzen

Kontrollieren